cophi.agus.siucar

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

party

St. Patricks Day

Parade in Killarney

Die Tradition schreibt vor, dass jeder etwas grünes am St. Patricks Day trägt. Vom Hut über den Anstecker bis zu gefärbten Haaren ist alles vertreten.






sogar Hunde werden hier grün gefärbt!


Party in Tralee

Im Hennesee wird ordentlich gebechert und auf den Stühlen und Bänken getanzt. Die Mädels treffen mal wieder den Abschuss! Am besten sind drei blonde im knappen grünweiß streifigen Etwas mit Schärpe "Kiss me I'm irish" und nem Diadem - leider hab ich kein Foto gemacht...




meine Errungenschaft des Abends: ein liegengebliebener Cowboy-Hut - yeah!

Tini am 18.3.06 14:18, kommentieren

Hunderennen im Kingdom Greyhound Stadium

Am Freitag, den 3. März geht es um 19.00 Uhr los zum Hunderennen ins Greyhound Stadium. Eintritt mit der Studentcard 5 Euro. Jeder bekommt ein Heftchen in die Hand gedrückt, in dem die 12 Rennen des Abends gelistet sind. Die Rennen gehen alle über 525 Yards (480 m) und jede viertel Stunde startet ein neues. In der Pause zwischen den Rennen kann gewettet oder der Gewinn des vorherigen Rennens eingelöst werden.




Die Tribüne befindet sich hinter einer großen Glaswand und wenn man möchte, kann man die Rennen bei einem 3-Gänge-Menü genießen. Wir wählten die günstigere Variante und setzten uns an die Tische mit „Selbstbedienung an der Bar“.




Vor dem Start werden die Hunde von ihren Besitzern dem Publikum vorgeführt und anschließend in die Startboxen gebracht. Nach dem Startschuss kommt der „Hase“ aus seinem Kasten an der anderen Seite der Bahn und „rennt“ auf seiner Schiene um die Bahn herum. Sobald er an den Startboxen vorbei ist, öffnen sich die Klappen und die Hunde rennen los. Nach ein bisschen mehr als 2 Runden ist das Rennen vorbei und der Hase verschwindet wieder in seinem Kasten.




Wir haben natürlich auch mal gewettet. Tini setzte bei einem Rennen auf einen Außenseiter und lag doch tatsächlich richtig! So wurden aus 2 Euro Einsatz 7,20 Euro! Das Bier des Abends war also quasi umsonst :-)




Nach dem letzten Rennen sind wir dann noch in die Stadt und in die Greyhound Bar, um aus dem Abend einen richtigen „Greyhound-Abend“ zu machen. Hier konnten wir Livemusik am offenen Kamin genießen.

Simi am 5.3.06 15:21, kommentieren

Harty's Lounge (4. März)

...angeblich eine der wenigen Bars in Tralee, die Cocktails anbietet und bei frommers.com ist zusätzlich zu lesen:
»This pub is celebrated as the original meeting house where the Rose of Tralee festival was born. It is also known for its traditional pub grub, such as steak and kidney pie, shepherd's pie, and Irish stew.«


Bibi, Miia, Petry, Steffi, Alex, (von links, oben)
Tini, Tiina, Besuch von Steffi, Ania und Simi (von links, in erster/zweiter Reihe)

Tini am 5.3.06 14:20, kommentieren

House no1: Best ever pancake-party

Was die Iren an Faschingsdienstag mit ihren Pfannkuchen machen, machen wir wohl mit'm Kreppel... futtern was das Zeug hält, denn bis Ostern ist ja absolutes "Naschverbot"!



Und wir waren zu diesem "Ereignis" eingeladen. Simi und ich sind uns ziemlich sicher, dass das die besten Pancakes "best ever" waren. Dieser Meinung waren selbst die Gastgeber ;-).

Zusätzlich wurde ordentlich gezockt und ich als unerfahrene "Analog-Spielerin" hatte mächtigen Spaß mit Nintendo, X-Box und dem ganzen anderen Kram. Muss wohl nur noch ein bißchen üben! Simi hat schon wieder gewonnen!

2 Kommentare Tini am 1.3.06 20:00, kommentieren

House no18: Frank und Tobis Abschiedsparty



Am Samstag, den 25. Februar flogen die beiden wieder in die Heimat und vorher musste natürlich nochmals gefeiert werden.




Es gab lecker Chili und die Jungs hatten sogar echten Äppler aus Hessen importiert.




An anderen Getränken, Musik und Spaß fehlte es natürlich auch nicht.

1 Kommentar Simi am 5.3.06 13:50, kommentieren